Die Schul- und Volkssternwarte Bülach (siehe Stiftung unten) bietet eine grosszügige Infrastruktur für Führungen, Kurse und astronomischen Tagungen. Herzstück auf der geräumigen Dachterrasse ist das grosse „Zwillingsfernrohr“ mit Spiegeldurchmessern von 85 und 50 cm. Der 85er ist ein reines Cassegrain-Teleskop mit einer Brennweite von 7.8 m. Das andere Fernrohr kann von Cassegrain- in Newton-Konfiguration umgerüstet werden. Hier werden Brennweiten von 10 bis 15 m (Cassegrain) und 2.5 m (Newton) erreicht. In dieser Anordnung ist das Bülacher Teleskop in seiner Bauart schweizweit einzigartig.

Seit 1997 steht auf der Beobachtungsterrasse ein ZEISS-Coudé-Refraktor der ehemaligen ETH-Sternwarte Zürich. Dieses Instrument hat ein ortsfestes Okular, egal in welche Himmelsrichtung das Fernrohr schaut. Es kann bequem sitzend beobachtet werden (geeignet auch für Leute im Rollstuhl).

NEU: Ritchey-Chrétien Astrograf

NEU ergänzt ein Ritchey Chrétien-Astrograf (Pro RC 360 LC / Pro RC  360SC) von Officina Stellare mit der  Option eines Refraktors auf einer Montierung GM4000QCI Equytorial German Mount von 10Micron den "Teleskoppark". Das neue Fernrohr wird vor allem für astrofotografische Zwecke eingesetzt, dient aber auch als Beobachtungsgerät.

Für die Sonnenbeobachtung (von Mitte Mai bis Mitte August) stehen ausserdem ein Heliostat (Live-Sonnenbild 1 m gross auf Leinwand), sowie ein Aussenteleskop (Coronado PST) zur Verfügung. 

NEU: Mehrzweckraum mit Caféteria und Schulraum 

Der neue Mehrzweckraum mit Küche (mehr als 60 Quadratmeter) und der Vortrags- und Schulungsraum (45 Quadratmeter) bieten viel Platz. In der Caféteria können Sie sich bei Kaffee und Tee bequem aufwärmen. Am «Sternwarten-Kiosk» finden Sie astronomische Bücher, Bastelmaterialien, Space-Modelle und vieles mehr. Im Schulraum werden Referate zu den verschiedensten astronomischen Themen gehalten und Präsentationen vorgeführt. Selbst bei zweifelhaftem Wetter wird den Besucherinnen und Besuchern auf der Sternwarte Bülach ein attraktives Programm geboten. Vielleicht nutzen Sie einen «Schlechtwetterabend», um Ihre astronomischen Fragen von einem unserer Fachleute erklären zu lassen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

NEU: Sternwarte ist Rollstuhl gängig!

Die ganze Sternwarte ist NEU Rollstuhl gängig (inkl. WC). Auf die Beobachtungsterrasse gelangt man mit dem Rollstuhl ebenerdig direkt via Parkplatz. Damit unterstützt die Sternwarte das Motto der Stadt Bülach «Stadt ohne Hindernisse».

Planetenweg Bülach 

Auf dem Weg von Bülach zur Sternwarte haben Sie die Möglichkeit, den Planetenweg abzuschreiten. Er beginnt auf dem Gelände der Kantonsschule Zürcher Unterland in Bülach und endet mit Pluto, dem Zwergplaneten, vor der Sternwarte. Das Planetenmodell hat einen Massstab von 1:5 Milliarden. Dauer der Planetenwegwanderung: ca. 45 Minuten (1 Weg). Ein Planetenweg-Prospekt liegt hier vor: Planetenweg 1 & Planetenweg 2

Die Stiftung Schul- und Volkssternwarte Bülach

Die finanzielle Trägerin und Besitzerin der Sternwarte Bülach ist die Stiftung Schul- und Volkssternwarte Bülach. Der Stiftungsrat besteht aus fünf Personen und tagt einmal jährlich.

Der Stiftungsrat

Gerold Hildebrandt, Präsident der Stiftung Schul- und Volkssternwarte Bülach
Felix Schäpper, Kassier
Thomas Baer, Leiter der Schul- und Volkssternwarte Bülach
Arnold Benz, Astronomisches Institut der ETH Zürich
Felix Angst, Rektor Kantonsschule Zürich Nord (KZN)

Sternwarten-Eröffnungsfest vom 20.-22. April 2012

Die Sternwarte hat ihre «Feuertaufe» erfolgreich bestanden.

Hier können Sie den Bau der Sternwarte im Zeitraffer verfolgen. (Film: Jürg Alean, Sternwarte Bülach)
http://www.youtube.com/watch?v=w_9LPURvRKw

 

Impressionen der Bauarbeiten